Montag, 12 September 2022 11:50

Lebensgebet

geschrieben von
Artikel bewerten
(10 Stimmen)

Netz Sonne 100kbHeilsame Lebenskraft, Göttliches Bewusstsein: Ich verneige mich!

Voller Achtsamkeit bin ich im Hier & Jetzt.

Verbunden mit Mutter Erde,
aufgerichtet zu Vater Himmel, 
begrüße ich das unendliche Universum,
mit seiner immer strahlenden Sonne,
dem mystischen Mond,
den schicksalsträchtigen Planeten
und den unzählbaren Gestirnen.

Ich heiße alle Welten
und Elemente herzlich willkommen,
Erde und Wasser, Feuer und Luft, Raum und Zeit,
Wolken und Meere, Berge und Täler,
Wüsten und Pflanzen, Tiere und Menschen.

 

Ich bin bereit für diesen Tag

und offen für alles, was er mir schenkt.

Ich spüre deutlich die Impulse meines Körpers,
meines Geistes und meiner Seele
und achte auf ihre unterschiedlichen Bedürfnisse.

Ich verbeuge mich demütig
vor allen offenen Fragen, mysteriösen Rätseln,
unlösbaren Themen und auf mich wartenden Aufgaben.

Meine Füße sind fest mit dem Boden der Realität verwurzelt.
Meine Beine tragen mich unbeirrt
auf allen notwendigen und freudvollen Wegen.

Mein Becken lässt mich auf die wesentlichen Plätze nieder.
Mein Bauch verdaut wunderbar die kostbare Nahrung
und lässt mich die richtige Intuition spüren.

Mein Atem wiegt mich geschmeidig
durch alles Kommende und Gehende
und verbindet mich mit allem was lebt.

Mein Herz schlägt am rechten Platz
und vertraut den eigenen Träumen und Weisheiten.

Meine Schulter lassen los, was sie nicht stemmen können
und stützen, was ihre Kraft benötigt.

Meine Hände verrichten verantwortungsvoll ihre Arbeiten,
überwinden geschickt Hindernisse,
kreieren wunderbare Künste
und verwirklichen heilsame Visionen.

Mein Mund spricht deutlich Worte voller Wahrheit und Liebe.
Meine Nase nimmt dankbar die Vielfalt der Welt wahr.

Meine Augen erkennen falsche Vorstellungen,
die leidhafte Illusion des Samsaras
und den eigentlichen Sinn des Lebens.

Meine Ohren nehmen die göttliche Musik
und den heiligen Rhythmus des Universums wahr
und hören auch die leisen Töne und unausgesprochenen Bitten.

Mein Geist lässt all jene Gedanken los,
die Leid bringen und Angst machen.
Gegenwartsbewusst ist er heiter, humorvoll,
zufrieden und völlig im Klaren:

Ich alleine bin für mich selber verantwortlich,
für meine Gefühle, Reaktionen, Gedanken, Worte und Taten.
Ich sehe jede Krise als Chance und jedes Problem als Lehre.

Mit Weisheit, Demut und Gelassenheit erkenne ich,
wer ich wirklich bin und die Vergänglichkeit in allem was existiert:
Glück und Unglück, Gewinn und Verlust,
Verehrung und Verachtung, Erfolg und Misserfolg.

Ich bin dankbar und zuversichtlich für alles in mir und um mich
und begegne jedem und allem mit Achtsamkeit, Respekt und Liebe.

Heilsame Lebenskraft, göttliches Bewusstsein: Ich verneige mich heute
und an jedem Tag, der mir auf dieser Welt geschenkt wird!


(Gewidmet meiner Frau und allen Visionssuchenden)

Gelesen 6100 mal